Schon die alten Römer wussten:

"ius vigilantibus scriptum"

Das Recht ist für den Wachsamen geschrieben !



Hieran hat sich bis heute nichts geändert.

Die Wahrnehmung seiner Rechte setzt Aktivität und Eigeninitiative voraus.

Zunächst hat man sich Kenntnis über die eigenen rechtlichen Möglichkeiten, aber auch die der Gegenseite, zu verschaffen.

Die unter dem Aspekt der Erfolgsaussichten und des Kostenrisikos getroffene Entscheidung für die Verfolgung und Durchsetzung seines Rechts, erfordert sodann eine konsequente Vorgehensweise.

In jedem Stadium Ihrer Überlegungen bin ich Ihnen gerne behilflich und stehe Ihnen hinsichtlich Beratung und Wahrnehmung Ihrer Rechte, sowohl außergerichtlich, als auch gerichtlich mit meiner Erfahrung aus meiner selbstständigen anwaltlichen Tätigkeit seit 1987 zur Verfügung.

Für Ihre Angelegenheit nehme ich mir die gebotene Zeit und vertrete Sie an allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten im gesamten Bundesgebiet.

Den Anwaltsberuf verstehe ich als Mittler zwischen Mandanten und Justiz.
Auf gute Aufklärung, Information und Transparenz der Vorgänge lege ich Wert.